Angebote zu "World" (620 Treffer)

Brave New World. Lektüreschlüssel für Schüler
4,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Reclams ´´Fremdsprachen-Lektüreschlüssel´´ folgen dem bewährten Aufbau- und Darstellungsprinzip der Lektüreschlüssel zur deutschen Literatur. Sie beziehen sich auf den fremdsprachigen Originaltext (wenn möglich in Reclams Roter Reihe), sind aber auf Deutsch verfasst und unterstützen ebenso die Lektüre der deutschen Übersetzung. Eine ´´Checkliste´´ enthält Aufgaben zur Verständniskontrolle in der Fremdsprache. Unter dem Darstellungstext stehen Übersetzungshilfen und Schlüsselbegriffe in der Fremdsprache, um die Bearbeitung dieser Aufgaben und ein fremdsprachiges Referieren über das Werk zu erleichtern. Jeder Band enthält: Erstinformationen zum Werk - Inhaltsangabe - Personen (Konstellationen) - Werk-Aufbau (Strukturskizze) - Wortkommentar - Interpretation - Autor und Zeit - Rezeption - Checkliste zur Verständniskontrolle - Lektüretipps mit Filmempfehlungen - Raum für Notizen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Peter Lafarge - Songs Of The Cowboys - Iron Mou...
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 48-seitigem Booklet, 29 Einzeltitel. Spieldauer ca. 79 Minuten. Welche Ironie! Peter LaFarge konnte zu Recht von sich behaupten, gleichermaßen Indianer und Cowboy zu sein. Auf seinem 1964er Folkways-Album mit Cowboy Songs zelebriert er Western-Kamellen wie The Straberry Roan mit unverhohlener Zuneigung und rezitiert ein Stück aus ´The Rodeo Hand´, Cowboy-Lyrik der Beat-Generation. Die 13 Folkways-Aufnahmen von 1962 , die diese Zusammenstellung mit insgesamt 29 Songs abschließen, belegen den messerscharfen Blick des LaFarge auf aktuelle Dinge ( Alaska, 49th State ), auf den Drogenkonsum ( Marijuana Blues ) und das Sterben seines Mentors Cisco Houston. LIEDER DER COWBOYS Peter La Farge kommt aus Fountain, Colorado, wo er als Cowboy auf der Kane Ranch aufgewachsen ist. Seine zweite Heimat ist SantaFe New Mexico, wo sein Vater Oliver La Farge lebt. Der 32-jährige Volksmusiker, dessen Stamm, die Nargasets, ausgelöscht wurden, wurde zusammen mit seiner Schwester Povy vom Tewa-Stamm der Hopi-Nation adoptiert, dessen Reservat in der Nähe von Santa Fe liegt. Peter verließ die Schule, als er sechzehn Jahre alt war, um zu singen und zu rodeo. Er hatte seine eigene Radiosendung, als er vierzehn war. Peter tanzte den Hopi-Adler-Tanz mit seinem Vater, der Schlagzeug spielte, bevor er zehn Jahre alt wurde, bei seinem ersten Auftritt in New York. 1946 kam Josh White durch Petes Land und machte Halt, um mit ihm zu arbeiten. Dies war der Beginn seiner Lehrzeit bei den Großen der Volksmusik. Im Laufe der Jahre folgte viel Arbeit mit Josh, Big Bill Broonzy und eine enge Freundschaft mit Cisco Houston. Peter ging nach Korea und kehrte zum Singen und Rodeo zurück, sammelte die Cowboy-Lieder, die sein Geburtsrecht sind, sammelte eine gebrochene Nase im Ring als professioneller Boxer, sammelte die USA. Er nahm seine Augen von einem Brahma-Bullen bei einem Rodeo in´56 und sah, dass die daraus resultierende Verletzung (durch die er fast ein Bein verlor) den Beginn des Endes seiner sportlichen Karriere bedeutete. Dann ging er an die Goodman School of Theatre in Chicago. Nachdem er in New York City in der sehr erfolgreichen Wiederbelebung von ´´Darkness of the Moon´´ aufgetreten war, feierte er ein Comeback auf der Rodeo-Strecke. 59 fand er sich im Madison Square Garden wieder, mit dem rechten Fuß in einem Gips und einem Sporn, der in den Gips eingesetzt wurde; gleichzeitig wurde er in der Shakespearwrites New Yorker Produktion von ´´King Lear´´ besetzt. Pete hatte ein gebrochenes Handgelenk, ein verstümmeltes, chirurgisch gerettetes Knie, ein gebrochenes (aber geheiltes) Bein, einen zerquetschten Knöchel und andere Verletzungen durch Rodeo. Er zog sich zurück. Von da an arbeitete er eng mit Cisdo zusammen, der glaubte, dass Peter als Performer, Schriftsteller und Komponist viel beitragen könnte, und begann sich ganz auf das Folk-Feld zu konzentrieren. Dieses Album, die Antwort auf einen langen Traum, und die anderen Folkways Veröffentlichungen sind das Ergebnis.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - 1000 Nadelstiche - Vol.12, Folk & Pop...
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 40-seitigem Booklet, 26 Einzeltitel, Spieldauer 73:03 Minuten. 1000 Nadelstiche, Folge 12 (Folk & Pop) Für die CD-Reihe ´1000 Nadelstiche´ haben wir in den bereits erhältlichen Folgen 1 bis 11 nahezu alle verfügbaren Stil-Schubladen geöffnet: Beat, Country, Twist, Soul, 70s-Pop und so weiter. Daß es bei dieser Verfahrensweise früher oder später zu gewissen Überlappungen kommen würde, war klar – irgendwas reicht entweder nicht ganz für eine komplette CD, oder irgendwas ist immer gerade einen Tick zu umfangreich. Da wir es aber mit Musik zu tun haben und nicht etwa – zum Beispiel – mit erbsenzählerischen Verwaltungsakten, können (und wollen) wir gar nicht anders und lassen darum die berühmten Fünfe auch mal gerade sein. Will sagen: Wie schon in Folge 11 (´Beat & Pop´, BCD 16612) ist auch hier eine vertretbares Mischen unumgänglich – um, wie in allen Ausgaben zuvor, ein randvolles Produkt abzuliefern und zugleich soviele gesuchte Raritäten wie möglich unter die Fans zu bringen. Ursprünglicher Ausgangspunkt für Vol. 12 war: Folk! Denn auch aus dieser stilistischen Ecke kamen in den sechziger und siebziger Jahren immer neue Versuche, britische und amerikanische Künstler mit deutschgesungenen Songs beim Publikum durchzudrücken, sie auf diese Weise in diesem unseren Lande populär(er) zu machen. Unterm Strich stand dann das – wie oben bereits angedeutet –, was kommen mußte: zu wenig Material für eine Vollbedienung ... Andererseits existieren Überhänge aus der Pop-Abteilung – seltene, unveröffentlichte Titel des Mädchen-Duos The Caravelles waren überraschend aufgetaucht; und wo sollte man eigentlich mit einem Don Hill hin, was machen wir mit Shawn Elliott? Die Konsequenz: Wie mit Vol. 11 bieten wir auch hier leicht Vermischtes an, das aber – zumindest was die Wahrnehmung betrifft – soooo weit gar nicht voneinander entfernt ist. Was sich zum Beispiel auch an einer stimmgewaltigen Britin manifestiert: Ihre Karriere-Ursprünge lagen sogar exakt im Folk-Bereich, aus dem sie sich dann später komplett entfernt hat – womit der Künstlerdurchlauf beginnen kann. Die Grenzgängerin, von der die Rede ist, wurde 1939 als Mary O´Brien im Londoner Stadtteil Hampstead geboren. Sie war zunächst Mitglied der Lana Sisters, bevor sie mit ihrem Bruder Tom sowie Tim Feild das Folk-Trio The Springfields formierte (und sich selbst Dusty Springfield nannte). Immerhin fünf Singles kamen bis 1964 in die UK-Hitlisten, bevor der Beat-Boom alles niederwalzte. Zuvor kam es jedoch noch zur Einspielung einer deutschsprachigen EP. Sie gehört zu den am schwersten auffindbaren Raritäten des gesamten ´Nadelstiche´-Dunstkreises, sie ist 1963 lediglich in einer Miniauflage erschienen – laut Unterlagen gerade mal 500 Exemplare. In die Läden kam dieses Juwel nur in der Bundesrepublik. Daß gleich alle vier enthaltenen Songs der ´Extended Play´-Scheibe hier präsentiert werden (CD-Weltpremiere!), düfte auch die Sammlungen vieler internationaler Dusty-Fans endlich komplettieren. Extrem selten sind auch die deutschsprachigen Singles vom Castlegate Trio und der Blue Hill Boys: Kaum jemand hat je von diesen Bands gehört, sie tauchen in keinem Buch auf. Erst die abenteuerliche Recherche nach den Castlegates brachte die Überraschung: Beide Formationen sind identisch! Die Besetzung: W. Douglas Schellig (Gitarre, Gesang) aus New Baltimore, Michigan; Roger A. Curley (Bass, Gesang) aus Columbus, Ohio und Walter Meier (Gitarre, Banjo, Gesang) aus New York City. Sie waren 1962 als US-Soldaten in Zweibrücken stationiert und spielten hauptsächlich in Army Clubs und Schulen, wo Talentspäher auf sie aufmerksam wurden. Ihr ursprünglicher Name – angeblich zu schwer für deutsche Zungen – wurden seitens der Plattenfirma und ohne Absegnung durch das Trio für die zweite Single von Castlegate Trio in Blue Hill Boys geändert. 1965 war die Army-Zeit vorüber, und es ging zurück in die USA. Meier erkrankte schwer, was die Karriere der Musiker sofort und für immer beendete. Sie haben nie wieder einen Ton gemeinsam gespielt! Kontakt untereinander besteht jedoch bis heute, die drei leben wieder in Michigan, Ohio und New York. Weltruhm hingegen erarbeiteten sich Peter Yarrow, Paul Stookey & Mary Travers. Zwischen 1962 und 1969 landeten die Amerikaner allein 19 US-Hits, lösten sich kurz darauf auf, kamen aber immer wieder für Comeback-Versuche zusammen. Ihr Folk-Pop mit geschliffensten Gesangsharmonien ist aus der Historie des Genres nicht wegzudenken, viele Songs entwickelten sich zu

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
All the World´s a Stage als Buch von
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

All the World´s a Stage:A Shakespeare Collection

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Grammar World. Lösungsheft als Buch von
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Grammar World. Lösungsheft:Grammar World

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Education in a Digital World als Buch von
150,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Education in a Digital World:New Platforms and Models

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.09.2019
Zum Angebot
Examining the World als Buch von
109,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Examining the World:A History of the University of Cambridge Local Examinations Syndicate

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.09.2019
Zum Angebot
Adolescents Rewrite Their Worlds als Buch von
75,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolescents Rewrite Their Worlds:Using Literature to Illustrate Writing Forms

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.09.2019
Zum Angebot
ALL THE WORLD´S A STAGE als Buch von Charles E....
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

ALL THE WORLD´S A STAGE: Charles E.J. Moulton

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot